DIE WÜRTCHENFÄRTE

Eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für unsere Hunde ist die Fährtensuche. Eine tolles „Spiel“, völlig ohne großes Training hat der Hund einfach nur Spaß!

Mensch nehme für die erste Suche: Würstchen aus dem Glas mit Wurstwasser. Ein Würstchen wird in verschieden kleine Stückchen geschnitten. Etwas von dem Wasser gibt man in ein Gefäß woraus man es tropfen lassen kann.
Es geht auch eine Sprühflasche, irgendwas womit man eine Tropfenspur machen kann.

Zu Beginn der Fährte werden die größeren Wurststücken auf die Tropfenspur ausgebracht, in geringem Abstand zueinander. Gerne darf der Hund beim Ausbringen dieser ersten zuschauen.
In Laufe der einzelnen Übungen, wird das Wurstwasser immer sparsamer ausgetropft und die Abstände zwischen den Wurststückchen werden größer. Gleichzeitig werden die Wurststücke kleiner. Das Wurstwasser wird ebenfalls immer mehr mit Wasser verdünnt. Somit eignet sich die Würstchenfährte auch für Hunde die auf Diät sind.
Denn es braucht nicht wirklich viel davon.

Das Suchen macht den Hunden irre viel Spaß, es lastet die Hunde gut aus. Je bwechslungsreicher die Umgebung ist, desto intensiver müssen die Hunde „arbeiten“. Ob zuhause im Garten oder auf dem Spaziergang.
Einfach aber effektiv!
Auch für Hunde die sehr jagdlich motiviert sind kann dieses „Spiel“ eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit sein. Gerne in wildreichem Gebiet mit einer Schleppleine, damit können die Hunde dann ihre Jagdpassion ganz gezielt ausüben.

Für ältere Hunde die etwas gehandicapt sind ist es eine wunderbare Beschäftigung, denn schnüffeln tun sie doch alle gerne.
Es muss auch nicht immer Würstchen sein. Bei der Art der Spur kann Mensch seiner Phantasie freien Lauf lassen.
Los geht’s!

Viel Spaß!