KOKOSWASSER

 

Bei sehr starkem Durchfall/Erbrechen oder Überanstrengung bei großer Hitze kann es beim Hund zur Dehydration/Austrocknung kommen.

Eine Möglichkeit zu erkennen, ob der Körper ausgetrocknet ist, ist der Hautfaltentest. Dazu nimmt man eine Hautfalte am Rücken zb und zieht diese ein Stück nach oben, bleibt diese nach dem Loslassen länger als 2 Sekunden, sollte man einen Tierarzt aufsuchen. 
Probiert es doch gleich mal aus, wie es im normalen Zustand bei Euch und beim Hund aussieht. 
Das ist ein absoluter Notfall und muss tierärztlich versorgt werden. Dringend! Dennoch schadet es nicht ein Notfallrezept an der Hand zu haben.

Kokoswasser ist isotonisch, das bedeutet das es reich ist an Natrium, Magnesium und Kalium. Dies sind Elektrolyte die im Notfall schnell zugeführt werden sollten. Es enthält weitere Spurenelemente, Vitamine und sogar Antioxidantien. Es ist ein natürlicher Weg um Elektrolyte aufzunehmen und eine starke Dehydrierung zu vermeiden.
Leichte Dehydrierungen können durchaus mit Flüssigkeit und Mineralstoffen (Natrium, Magnesium, Kalium) ausgeglichen werden.
Nur Wasser hilft da leider nicht.
Beim Kauf des Notfall Kokoswasser sollte darauf geachtet werden das es nicht zusätzlich mit Zucker angereichert wurde. Es lohnt sich in jedem Fall das zuhause zu haben, denn es ist natürlich nicht nur für den Hund hilfreich. Mittlerweile kann man es fast überall kaufen, frisch ist in unseren Breitengraden eher schwierig!
Das Kokoswasser sollte nicht in den normalen Speisenplan des Hundes aufgenommen werden, sondern dient im Notfall nur dazu schnell Flüssigkeit und Elektrolyte zuzuführen.